Lückenschluss. Resistente Quartiersentwicklung für die denkmalgeschützte Fachwerkaltstadt Hann. Münden

Kleine Utopien für die Stadtentwicklung: Vorboten dessen, was möglich ist

Fachwerkaltstädte in ihrer Struktur und Substanz zu bewahren und zugleich zukunftsorientiert zu transformieren gleicht der Lösung des gordischen Knotens. Lückenschlüsse im Stadtraum übernehmen dabei eine tragende Rolle, ganz unabhängig von ihren Ursachen. Meist nur schmerzlich als Wunden im Organismus der Stadt wahrgenommen, die es schnellstmöglich zu schließen gilt, bergen sie wegweisende Potentiale für die gemeinwohlorientierte Stadt.

Dieses Buch stellt exemplarische Lösung am Beispiel von Hann. Münden, die weit über die Grenzen der Stadt dieser weithin bekannten Fachwerkstadt hinaus anwendbar sind. Die unzähligen Perspektiven, die es bei Lückenschlüssen zu beachten gilt, kommen dabei zu Wort. Vorgestellt und diskutiert werden kleine Utopien, die einen Eindruck davon vermitteln, was möglich ist.

>>> Hier gibt es einen Blick ins Buch.

IN FARBE

Publikation
Die Agfa-ORWO-Farbfotografie 2014

Geschichte und Entwicklung der Farbfotografie: Die Verfahren der Actien-Gesellschaft für Anilin-Fabrikation (Agfa) in Berlin und Agfa/ORWO in Wolfen

Eine Stadt auf Fotopapier

Publikation
Die Sammlung Püscher in Alfeld (Leine) 2013

Gedächtnis und Dokumentation des Nachlasses der Fotografenfamilie Püscher in Alfeld (Leine). Ausgezeichnet mit Berliner Type 2014 und 2016 nominiert für den German Design Award.