Science-Fiction aus China – Sechs Geschichten von heute über morgen

KAPSELSechs Geschichten von heute über morgen von Chen Qiufan, Xia Jia, Chi Hui, Regina Kanyu Wang, Jiang Bo und Ken Liu

Die Anthologie versammelt sechs bislang nicht übersetzte Kurzgeschichten der zeitgenössischen chinesischen Science-Fiction, die das Genre repräsentieren und uns erlauben, einen Blick auf eine andere Zukunft zu werfen – visionär, mutig und inspirierend. Der Band umfasst „Die Blume von Shazui“ von Chen Qiufan, „Nachtstreifzug des Drachenpferds“ von Xia Jia und „Der Regenwald“ von Chi Hui. In den sechs Geschichten werden die Themen unserer Zeit verhandelt, wie Klimawandel, Urbanität, Utopie und Künstliche Intelligenz. Immer präsent ist die Frage: Wie wollen wir leben?

Wie in der Kapsel ist auch diese Publikation ein Gespräch: Auf die Geschichten aus China antworten die SchriftstellerInnen Anja Kümmel, Rudi Nuss, Anja Engst, Julia Dorsch und Philipp Böhm. Sie spinnen die Geschichten weiter, reflektieren und kommentieren aus einer europäischen Perspektive. Außerdem wurde das Buch von Christoph Köster und Stephan Dybus sowie Studierenden der Berliner Kunsthochschule Weißensee und dem Lette Verein Berlin illustriert. Gedruckt im Riso-Verfahren, mit goldenem Schriftzug auf dem Cover und in offener Fadenbindung.

Der Band geht zurück auf eine Diskussionsreihe im Berliner Kunsthaus Acud, in der von September 2019 bis Oktober 2020 auf Einladung des Kapsel-Magazins die wichtigsten VertreterInnen des chinesischen Science-Fiction-Kosmos zu Gast waren. Es diskutierten die AutorInnen Chen Qiufan, Ken Liu, Xia Jia, Chi Hui, Jiang Bo und Regina Kanyu Wang mit WissenschaftlerInnen wie Song Mingwei, Mao Yishu und Gao Xiaoxue und Berliner KünstlerInnen über Literatur und Zukunft.

Science-Fiction aus China – Sechs Geschichten von heute über morgen

2021